Erden und Schützen

Gut geerdet zu sein, bedeutet, gut geschützt zu sein!
Die Erde trägt uns! Wenn wir physisch fallen, bremst sie uns – das zieht sich durch alle Ebenen – seelisch geistig, körperlich.
Die Erde hält uns, bettet uns, gibt Ruhe, Kraft, Nahrung.
Wenn wir uns mit ihr gut verbinden, sind wir „standfest“.

Daneben gibt es ein paar „wunde Punkte“ – so etwas wie „Achilles-Fersen“ – dort, wo wir schon einmal oder öfter tief verletzt wurden – diese Verletzung wird gefühlsmäßig wiederholt – oft reicht ein Wort, eine Geste, ein Blick …

Doch: Wir müssen uns durch diese alten, und auch neuen, Verletzungen nicht immer wieder „umwerfen“ und behindern lassen!

Zum Herunterladen:
PDF.pngFlyer als PDF (68.05 KB)

Termin bitte hier erfragen